Mobirise Website Builder
Entwicklungspädagogik nach Rita Messmer "Hello Nappy" 


Was ist eigentlich "Hello Nappy" (Windelfrei)?
Bei dem eher umgangssprachlichem Begriff "Windelfrei" lässt sich fast darauf schließen, das Baby komplett ohne Windel sein zu lassen. Daher hat Rita Messmer nach einer besseren Definition gesucht und gefunden: "Hello Nappy". 
Letztlich meinen beiden Begriffe das Selbe. Sie beschreiben eine Form der Ausscheidungskommunikation zwischen Baby und Eltern. Babys haben von Geburt an eine hohe Sensibilität für ihre Ausscheidungen und somit auch das Bedürfnis, sich Derer entledigen zu dürfen. Sie haben genau die gleiche Wahrnehmung für Ihre Ausscheidungen wie für Hunger und zeigen dies speziell in den ersten 3 Lebensmonaten mit Signalen wie Unruhe, in sich ruhend, beim Stillen unterbrechend oder einem "starrer Blick" an. Oft haben Eltern aber auch eine Intuition oder Gespür für ihr Baby. 
Kein Mensch und auch kein Baby möchte in seinen Ausscheidungen liegen und sich beschmutzen.
Stillen wir nun das Bedürfnis unseres Babys, sein Geschäft verrichten zu dürfen und halten es über eine Schüssel/Waschbecken etc. ab, nehmen wir es wahr. Es fühlt sich in Sicherheit, verstanden und die Bindung wird gestärkt. Das trägt oft dazu bei, dass die Babys ruhiger, ausgeglichener und weniger oft an den Drei-Monats-Koliken leiden. 

Rita Messmer lehrt in Ihrer Weiterbildung "Entwicklungspädagogik nach Rita Messmer" die evolutionsbiologischen Hintergründe,
das soziale und regulative Nervensystem,
die Funktionen / Fehlfunktionen der Ausscheidungsorgane und so vieles mehr. Dies ermöglicht es uns mit Babys bis hin zum Jugendlichen und deren Familien zu arbeiten. 

Bücher von Rita Messmer:
  • Der kleine Homo Sapiens kann´s!
  • Ihr Baby kann´s!

Informationen EPM-Pädagogik:

Homepage von Rita: Hier
Video-Trailer von Rita Messmer:

Designed with ‌

Mobirise